Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Willkommen, Gast.
Registrieren
The saga unfolds, the legends of old will guide us all
The crack of the skull, the blood and the soul
We heed the endless call.

back to top
montanas black heart
carnage has no rules.


moons ist aktuell online



                                       
Bösartigkeit ist in deiner Familie verbreitet und hat auch dich nicht übersprungen. Du bist durch und durch eine verdorbene Saat, eine Pflanze mit dunklen Blättern und einem schwarzen Herzen. Du würdest wohl einen hervorragenden Schandfleck ergeben, wenn die Welt wüsste, dass du noch auf ihr lebst. In deinen Augen und deinen Berührungen lauert der Tod, aber du schienst all dem Gräul und der sinnlosen Tötung fast nützlicher Menschen für eine Weile überdrüssig geworden zu sein.
Dein erstes Leben, wie du gerne sagst, hast du irgendwo in Montana verbracht. Deine Familie lebt eher hinterwäldlerisch, ist für gewöhnlich selten in einer großen Stadt und wenn doch, dann vergifteten sie die Köpfe und Herzen derjenigen, die ihren Weg kreuzten. Du und deine Verwandten seid Grund dafür, warum liebevolle Menschen ihren Verstand verlieren und zu Bestien werden. Du bist eine Lamia. Eine Hexe die nie auf dem rechten Pfad geboren wurde und diesen auch nicht kennt; nicht kennen will, weil sie in ihren absonderlichen und schrecklichen Flüchen Erfüllung findet. Du bringst das Schlechte in den Menschen hervor, dein Blick bezirzt den klaren Geist und verpestet ihn.

Montana hatte nach einer Weile nichts mehr für dich, zumal es dich dürstete mehr von der Welt zu sehen, mehr zu erreichen als deine zurückgeblieben Sippschaft, die sich nur gegenseitig die Pest an den Hals wünschte. Du hast dein Elternhaus verlassen, die schäbige Bruchbude inmitten von unheilig wirkenden Bäumen. Für dich kam nur eine wichtige Stadt infrage. Los Angeles war nicht von Interesse, dich zog es nach New York. Und obwohl du dieser Welt so fremd erscheinst und auch die Menschen um dich herum dich eher meiden als zu begrüßen, hast du zügig deinen Platz gefunden. In den Armen einer anderen Lamia, einer Hexe der verbotenen Blutmagie.